Ab 20. September Die französische Gemeinde Ungersheim liegt an der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland. Dort begann 2009 ein Programm zur Autonomieförderung, das die Abhängigkeit von importierten Nahrungsmitteln und Erdöl verringern, sowie die Energiebilanz des Ortes durch Ausbau erneuerbarer Energien verbessern und die lokale Wirtschaft fördern sollte. Ohne dass dabei die Steuern gestiegen sind, wurden […]

weiterlesen

Ab 20. September Die fünf Kinder im Dokumentarfilm „Kleine Helden“ sind todkrank. Sie wissen, dass sie wahrscheinlich nicht lange leben werden – aber das hält Ambre, Camille, Charles, Imad und Tugdual nicht davon ab, Spaß zu haben. Die zwischen sechs und neun Jahre alten kleinen Helden, die dem Film von Regisseurin Anne-Dauphine Julliand seinen Titel […]

weiterlesen

Ab 20. September Für ihren Dokumentarfilm „Das Dorf der Vergesslichen“ besucht Regisseurin Madeleine Dallmeyer Demenzpatienten aus Europa, die in einem thailändischen Dorf wohnen. Die Kulturen zwischen den Pflegern, die aus der Region stammen, und den alten Menschen sind sehr unterschiedlich, aber dennoch kommen beide Seiten gut miteinander aus. Im Film gezeigt werden der über 70 […]

weiterlesen

Ab 20. September Dokumentation über den exzentrischen Musiker und Komponisten Chilly Gonzales, der bei seinen Auftritten ganz selbstverständlich gegensätzliche und scheinbar unvereinbare Musikgattungen wie Kammermusik, Rap und elektronische Musik miteinander vermengt. Aufgrund seines einzigartigen Stils gilt Gonzales als Vorbild für zahlreiche andere Künstler, darunter Feist, Jarvis Cocker, Peaches, Daft Punk und Drake. In „Shut Up […]

weiterlesen

Ab 13. September 25 Jahre nachdem Kerem, Dönmez und Hakan mit türkischstämmigen Gangs wie Turkish Powerboys, Lamina oder Club 77 die einschlägige Szene in Frankfurt mit Drogenhandel, Beschaffungskriminalität und Prügeleien prägten und deswegen oft in den Medien waren, begeben sich die Filmemacherinnen Andrea Stevens und Cornelia Schendel auf die Spuren der Akteure von damals: Kerem […]

weiterlesen

Ab 13. September Urlaub, Norden, Meer, Strandkörbe – für viele Deutsche ist die Ostsee ein schönes Urlaubsziel im eigenen Land, für viele andere aber schlicht Heimat. Sie leben auf der Insel Usedom, an den Stränden Polens, an den baltischen Küsten und auf nördlichen Schären Schwedens. Sie sind Fischer, Wissenschaftler, Seeleute und junge Menschen, die noch […]

weiterlesen

Ab 6. September Nachdem sie in die USA ausgewandert waren, gründeten die Berliner Alfred Lion und Frank Wolff 1939 das heute legendäre Label Blue Note Records, das sich ausschließlich auf amerikanische Jazzmusik spezialisierte. Blue Note Records zeichnete sich durch eine einzigartige Aufnahmetechnik und den dadurch entstehenden charakteristischen Sound aus, und arbeitete mit Musikern wie Miles […]

weiterlesen

Ab 6. September Dokumentarfilm über das Musikerkollektiv Embryo, das Jazz mit Musik aus Indien, Afrika und der arabischen Welt kombiniert. In den 1960er Jahren machte Embryo noch Jazz-Rock, doch dann begann die langsame Wandlung zu einer Art Vorläufer der heute weit verbreiten World Music, die durch Reisen nach Afghanistan, Indien, Nigeria, Ägypten und Marokko in […]

weiterlesen

Ab 6. September Im Sommer 2015 zerstörte der „Islamische Staat“ zahlreich antike Tempel und Grabtürme in Palmyra. Doch nicht nur die antike Stadt wurde angegriffen, sondern auch der in direkter Nachbarschaft gelegene Ort Tadmor, dessen Bewohner hauptsächlich vom Tourismus rund um die benachbarten Denkmäler lebten – und früher selbst die Bewohner Palmyras waren. Denn um […]

weiterlesen

Ab 6. September Dokumentarfilm über zwei Syrer, deren gemeinsamer Traum es ist, auf Malta am „Mr. Gay World“ teilzunehmen, einem Schönheitswettbewerb für schwule Männer – als erste Araber aus dem Nahen Osten überhaupt bei einer solchen Veranstaltung. Die Motivationen beider Männer sind verschieden: Für den 24-jährigen Friseur Husein, der in Istanbul ein Doppelleben zwischen seiner konservativen […]

weiterlesen

Ab 6. September In seiner Dokumentation „Das Prinzip Montessori – Die Lust am Selber-Lernen“ beschäftigt sich Regisseur Alexandre Mourot mit der von Maria Montessori ausformulierten Idee von der geistigen Autonomie des Menschen. Ausgangspunkt ist für ihn die Geburt seiner eigenen Tochter, deren zunehmender Wunsch nach selbstbestimmtem Erkunden und Entdecken ihn zwar zunächst erschreckte, ihm dann […]

weiterlesen

Ab 30. August Im Mai 2015 erklärt Grünen-Politiker Robert Habeck, Umweltminister von Schleswig-Holstein, mit den Worten „Also ist es ein Ja“, dass er sich als Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl 2017 aufstellen lassen will. Doch wer Spitzenkandidat wird, entscheiden die Grünen in einer Urwahl, bei der neben Habeck auch der Bundesparteivorsitzende Cem Özdemir und […]

weiterlesen