DOKUMENTATION

The Lost Leonardo

In der investigativen Insider-Geschichte The Lost Leonardo wird das Geheimnis um eines der berühmtesten und teuersten Gemälde der Welt entschlüsselt. Am 23. Dezember 2021 startet der Dokufilm von Andreas Koefoed und polyfilm in den Kinos. Nicht nur für Kunstbegeisterte ist die wie eine Krimigeschichte inszenierte Handlung über Meisterwerk Salvador Mundi zu empfehlen.

polyfilm

Die Handlung

Salvator Mundi von Leonardo da Vinci ist das teuerste Gemälde, was jemals verkauft wurde. Für ganze 450 Millionen US-Dollar wechselte es den Besitzer. Die Geschichte, die hinter dem ikonischen Jesus-Bild von Leonardo Da Vinci steckt, ist dabei fast noch aufregender als das Werk selbst. Denn das Schicksal des Salvator Mundi wird von unersättlichem Streben nach Ruhm, Geld und Macht angetrieben, beginnend in jenem Moment, als das Gemälde in einem dubiosen Auktionshaus in New Orleans für 1175 US-Dollar gekauft wird. Erst danach entdecken findige Restauratoren unter dem dicken Firnis der billigen Restaurierung meisterhafte Pinselstriche der Renaissance. Mit Emporschnellen des Preises vermehren sich auch die Fragen nach der Authentizität des Gemäldes: Ist es wirklich ein Werk Leonardo da Vincis?

Hintergrundinfos

In diesem Dokumentarfilm beschäftigt sich Filmemacher Andreas Koefoed mit dem Geheimnis um das wohl ikonischste Renaissance-Werk Salvator Mundi. Dabei handelt es sich um das erste Gemälde von Leonardo da Vinci, das vor mehr als einem ganzen Jahrhundert entdeckt und inzwischen als scheinbar verschollen gilt. Wo ist das Kunstwerk nach seinem Verkauf nur abgeblieben? Dieser Frage geht The Lost Leonardo nach und lässt den Zuschauer tief in die Welt des Kunsthandelns einblicken.

Ein Kunstwerk des Arthouse-Kinos ist das japanische Drama Drice my Car.

Weitere Beiträge

Kino-Neustarts im November

PARTNER
110min.de

After Life, Staffel 4

Kino-Neustarts im November

KOMÖDIE

Wanda, mein Wunder

Scream

DRAMA

Spencer

PARTNER
110min.de

Mother/Android

DRAMA

Lamb