ACTIONFANTASYSCIENCE FICTION

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers – Review

Heute ist der neue Star Wars-Streifen in den Kinos angekommen. Massen von Fans strömen in die Lichtspielsäle, in der Hoffnung, durch den Abschluss der Skywalker-Erzählung endlich Antworten auf die zahllosen Fragen zu bekommen, die sich in den acht vorherigen Episoden angesammelt haben. Soviel vorweg: Antworten gab es in Der Aufstieg Skywalkers reichlich. Nur vielleicht nicht in der epischen Form, die sich die meisten Fans wohl gewünscht hätten. Aber der Reihe nach.

Die 9. Episode bringt den Krieg der Sterne nach 42 Jahren endlich zum Abschluss. Zumindest die Skywalker-Erzählung davon. Wir haben es hier also mit einem Film zu tun, der das Ende sämtlicher Erzählstränge darstellt. Also haben wir allen Grund, aufgeregt zu sein. Wäre da nicht dieses kleine Interview, das der Regisseur J.J. Abrams vor einer Woche der New York Times gegeben hätte. Darin sagt er: “Ich war noch nie besonders gut mit Enden. Ich glaube eigentlich nicht, dass ich in irgendetwas gut bin, aber ich weiß, wie man eine Geschichte beginnt. Das Ende einer Geschichte ist schwierig.” Und diese Worte werfen einen nur allzu berechtigten Schatten auf die Dinge, die uns in Der Aufstieg Skywalkers erwarten.

Und wer jetzt denkt “Oh, ist der Film wirklich so ein Reinfall?”, dem können wir mit einem eindeutigen “Naja…” weiterhelfen. Der Aufstieg Skywalkers ist ein zwiespältiger Film. Er lebt von der Nostalgie der vorangegangenen Filme, von großen Namen und Gesichtern. Nimmt man diese Nostalgie weg, bleibt nur ein hastiger Actionstreifen ohne Tiefgang übrig. Die durchaus liebenswerten und gut gespielten Charaktere schaffen es, wie auch der durchaus gelungene Humor, diese Oberflächlichkeit ein wenig zu kaschieren.

Dabei hätte der Film durchaus Potential für ein wirklich episches Meisterwerk gehabt. Oder eher mehrere, denn genau diese Fülle an Material ist es, die den Film dazu verleitet, hektisch durch die Erzählung zu rennen, um möglichst alles an Antworten der früheren Fragen in eine erträgliche Länge zu pressen. Aber worum geht es jetzt genau?

Der Aufstieg Skywalkers
Lando Calrissian (Billy Dee Williams)

Weitere Beiträge

Zu weit weg
FAMILIEKOMÖDIE

Zu weit weg

Wagenknecht
DOKUMENTATION

Wagenknecht

New York - Die Welt vor deinen Füssen
DOKUMENTATION

New York – Die Welt vor deinen Füssen

Die perfekte Kandidatin
DRAMAKOMÖDIE

Die perfekte Kandidatin

Lady Business
KOMÖDIE

Lady Business

Der Spion von nebenan
ACTIONFAMILIEKOMÖDIE

Der Spion von nebenan

Der Spion von nebenan

Neustarts der Woche 12.03.2020