SCIFI / HORROR

Das Letzte Land

Aus Deutschland kommen nur kitschige Rom-Coms und Stasi-Dramen? Der intelligente Sci-Fi Thriller Das Letzte Land beweist eindrucksvoll das Gegenteil. Die No-Budget Produktion ohne größere Filmförderung konnte bereits auf zahlreichen internationalen Festivals begeistern. Unter anderem wurde Das Letzte Land 2019 auch für den angesehenen Max Ophüls Preis nominiert. Nach mehreren Pandemiebedingten Verschiebungen kommt der Film nun ab dem 05. August endlich auch in ausgewählte deutsche Programmkinos.

Drop-Out Cinema

Die Handlung

Adem (Torben Föllmer) ist gerade aus dem Gefängnis ausgebrochen und hat sich durch einen starken Sandsturm gekämpft, als er auf ein gestrandetes Raumschiff stößt. Auf dem unbekannten Wüstenplaneten in einem entfernten Sonnensystem herrschen lebensfeindliche Bedindungne und so erscheint das Raumschiff als die einzige mögliche Rettung. Doch Adem wird verfolgt. Der ebenso wortkarge und grimmige Novak (Milan Pesl) soll ihn einfangen und zurückbringen. Als dieser aber erkennt, dass das Schiff keineswegs fluguntauglich ist, desertiert er. Gemeinsam entkommen sie mit ihrer Rostlaube ins Weltall und versuchen für sich ein neues Zuhause zu finden. Plötzlich empfangen sie ein Signal und Hoffnung keimt auf. Doch wie sollen sie sich und das Schiff heil durch die Weiten des Weltalls sicher ans Ziel bringen? Eine schwierige Reise steht ihnen bevor und genauso wie an ihrem Fluggefährt, müssen sie sich um einander kümmern um die Reise heil zu überstehen.

Hintergrundinfos

Durch viel Fleiß, Crowdfunding und Unterstützung seiner Uni-Freunde hat der studierte Film- und Medienwissenschaftler Marcel Barion mit Das Letzte Land einen eindrucksvollen deutschen Independent Sci-Fiction Film geschaffen. Mit klaustrophobischen, atemberaubenden Bildern, handgemachten Effekten und einem gewaltigen Set, dem man die mehrere Jahre aufwendiger Arbeit deutlich ansieht, ist der Film ein wahrer Genuss für Fans des Genrefilms geworden. Die bedrückende, dunkle und melancholische Atmosphäre lässt an Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum oder Ridley Scotts Alien erinnern. Mit knappem Budget, sehr viel Herz und einem wilden Genremix (Sci-Fi, Roadmovie, Gefängnisfilm) beeindruckt und überzeugt Das Letzte Land visuell und dramaturgisch auf ganzer Linie.

Noch mehr deutsches Genrekino könnt ihr auf Netflix mit Blood Red Sky sehen. Wer eher ein unterhaltsames deutsches Kino für einen kurzweiligen Abend zu Zweit sucht, dem dürfte die gelungene romantische Komödie Generation Beziehungsunfähig mit Frederik Lau gefallen.

Weitere Beiträge

PARTNER
110min.de

We Own this City

Thor – Love and Thunder

DRAMAKOMÖDIE

Der Beste Film aller Zeiten

SCIFI / HORROR

Black Phone

DRAMA

Elvis

PARTNER
110min.de

The Umbrella Academy – Staffel 3