DRAMAKOMÖDIE

Massive Talent

Wahnsinnig, wahnsinniger, Nicolas Cage! Der Hollywood Star mit Verwandtschaftsbeziehungen zum Paten-Regisseur Francis Ford Coppola hatte in den letzten Jahren so einige fragwürdige und abstruse Filme gedreht. Mal brutal und abgedreht mit Mandy und Willy’s Wonderland mal genial und tiefsinnig mit Pig. The Unbearable Weight of Massive Talent ist nun quasi eine Apotheose des Cagen-Films und seines schauspielerischen Wahnsinns. Die Comedy-Satire mit, von und über Cage startet hierzulande am 16. Juni 2022 in den Kinos.

Lionsgate

Die Handlung

Sein Talent und seine Karriere sind legendär – legendär gescheitert… Einst war Nicolas Cage (gespielt von Nicolas Cage höchst persönlich) ein Superstar. Aber dann er hat einfach zu viele schlechte Filme gedreht. Vom Pech verfolgt und von Geldeintreibern gejagt, braucht es nun die richtige Rolle, um seine Karriere endlich wiederzubeleben, doch er hat noch ganz andere Sorgen: Seine Tochter will nichts mehr von ihm wissen und er steht vor dem finanziellen Ruin. Da kommt das verlockende Angebot des Milliardärs Javier Gutierrez (Pedro Pascal) gerade recht: Für eine Million Dollar soll Cage als Star bei seiner Geburtstagsparty auftreten. Plötzlich ist der ehemalige Hollywood-Star wieder ein gefragter Mann, denn kurz darauf wird er auch von der CIA kontaktiert: Der Milliardär ist ein gefürchteter Verbrecher und Cage soll bei der Party undercover Informationen beschaffen. Als Superfan Javier auch noch Nicolas‘ Ex-Frau und Tochter einfliegen lässt, nehmen die Dinge eine noch brisantere Wendung. Und so muss Cage die Rolle seines Lebens spielen, denn wenn er auffliegt, ist nicht nur er in Gefahr…

Hintergrundinfos

Ein Film, eine Satire, eine Therapie? Das alles und wahrscheinlich noch viel mehr soll Massive Talent werden. Eine künstlerische, humorvolle Auseinandersetzung mit Nicolas Cage als Person und Schauspieler und mit seiner bisherigen Karriere. Komplett autobiografisch ist die Geschichte aber nicht. Ein wenig künstlerische Freiheit, Fantasie und Abstand zur Realität gibt es in der Geschichte schon noch. Mit Filmen wie Im Körper des Feindes legendär geworden, begann irgendwann in den 2000ern der Abstieg ins B- und Trash-Genre, der aber den Kultstatus, auch der Meme-Kultur sei dank, eigentlich nur noch verstärkte. Wie wird es nach Massive Talent wohl weitergehen mit Hollywoods exzentrischstem Genie?

Regie beim wilden Ritt durch Cages leicht fiktionalisiertes Leben führt Tom Gormican. Dieser war auch am Drehbuch beteiligt, das lange Zeit auf Hollywoods unverfilmbarer „Black List“ stand.

Noch verrückter wird es da im Sommer höchstens noch mit dem Multiversums Abenteuer Everything, Everywhere, All at Once oder Top Gun 2!

Weitere Beiträge

Liebesdings

PARTNER
110min.de

We Own this City

Thor – Love and Thunder

DRAMAKOMÖDIE

Der Beste Film aller Zeiten

SCIFI / HORROR

Black Phone

DRAMA

Elvis