DRAMA

Drive My Car

Asiatisches Kino ist nach Parasite, Jallikattu und vielen mehr so beliebt wie noch nie. Nun erscheint bald im Dezember 2021 das japanische Drama Drive My Car. Eine ganz besondere Geschichte über Freundschaft und Liebe in einer dafür unverträglichen Großstadtumgebung.

Polyfilm

Die Handlung von Drive my Car

Der Schauspieler und Theaterregisseur Yusuke Kafuku (Hidetoshi Nishijima) hat vor zwei Jahren seine Ehefrau Oto (Reika Kirishima) verloren. Obwohl er diesen persönlichen Schicksalsschlag noch nicht gänzlich verarbeitet hat, erklärt er sich bereit, bei einem Festival in Hiroshima das Tschechow-Stück Onkel Wanja in Szene zu setzen. Dort trifft Kafuku auf Misaki (Toko Miura), die ihm als Fahrerin zugewiesen wird. Die zurückhaltende junge Frau chauffiert den Künstler fortan in seinem roten Saab 900 zur Arbeit und wieder zurück. Auf ihren gemeinsamen Fahrten beginnen die Beiden ganz zögerlich, sich ihrer Vergangenheit zu stellen und öffnen sich einander, um von ihrer beider Leben zu berichten…

Hintergrundinfos

Drive my Car basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte des japanischen Autors Haruki Murakamis und dessen Erzähl-Sammlung. „Von Männern, die keine Frauen haben„. Der japanische Autor (Naokos Lächeln) veröffentlichte den Band im Jahr 2014 mit sieben Geschichten. In Cannes gewann das berührende Spielfilmdrama bereits beim Filmfestival 2021 den Preis für das beste Drehbuch. Die Eigenheiten, lange Momentaufnahmen und eine andere Schauspieltradition spielen hier ganz sicher eine Rolle. Doch lässt man sich darauf ein, erwartet einen ein ganz besonderes filmisches Erlebnis. Denn nichts ist so magisch wie die tiefsinnigen Gespräche, die man mit einem Fremden im Auto führt.

Weitere Beiträge

Kino-Neustarts im November

PARTNER
110min.de

After Life, Staffel 4

Wanda, mein Wunder

Kino-Neustarts im November

Scream

DRAMA

Spencer

PARTNER
110min.de

Mother/Android

DRAMA

Lamb