DRAMA

Der Rausch

Mads Mikkelsen macht einen drauf. Die Sozialsatire Der Rausch zeigt eine Gruppe Lehrer beim bewussten Alkoholexzess und deren Folgen. Die dänisch-schwedisch-niederländische Koproduktion begeistert mit brillanten Hauptdarstellern und einer ambivalenten Analyse des gesellschaftlichen Alkoholkonsums. Die schönen, befreienden und lustigen Momente sind genauso in ihrem ganzen Spektrum zu sehen wie die Widersprüche und das Elend des Rauschs. Ab dem 23. Juli ist Der Rausch in den deutschen Kinos zu sehen.

Weltkino Filmverleih

Die Handlung

Der Geschichtslehrer Martin (Mads Mikkelsen) war früher der Liebling seiner Schüler und ein begeisterter Pädagoge und aufmerksamer Ehemann. Nun ist er ausgebrannt, müde und demotiviert, was auch seine Umwelt bemerkt und ihn dafür mit fehlender Wahrnehmung und Zuneigung abstraft. Sogar die Eltern seiner Schüler wollen ihn loswerden. Mit seiner Frau Anika (Maria Bonnevie) plätschert die Ehe auch nur noch so vor sich her. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Da kommt eine gesellige, angeheiterte Geburtstagsrunde grade recht. Auf dieser diskutieren die Arbeitskollegen Martin, Peter, Nikolaj und Tommy die Theorie eines norwegischen Philosophen: Nach dieser ist ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig. Schnell beschließen die vier, dass dies überprüft werden muss und wagen den Selbsttest. Während der Arbeit wollen sie dauerhaft einen bestimmten Pegel halten. Das soll sie im Alltags- und Sozialleben lockerer und zufriedener machen und gleichzeitig frische Kraft für den Beruf geben und neue für Lebensgeister erwecken. Bewaffnet mit Flachmann, Flasche und Co. stürzen sie sich in ihre geheime wissenschaftliche Studie. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten, doch bald merken sie, dass nach der anfänglichen Heiterkeit das böse, verkaterte Erwachen kommt. Die anfängliche Heiterkeit löst sich ab der zweiten Hälfte auf und man beobachtet den dramatischen Verfall und die Folgen ihres Konsums.

Hinter den Kulissen

Mads Mikkelson, der bereits mit dem Regisseur Thomas Vinterberg für Die Jagd zusammengearbeitet hat, läuft hier zur Höchstform auf. Tatsächlich hat Vinterberg die Rollen des Martin haargenau Mikkelson auf den Leib geschrieben. Die Tonalität des Films bewegt sich immer zwischen feuchtfröhlichem Spaß und einer düsteren Prophezeiung eines baldigen Absturzes. Die Vorbereitung der Filmdarsteller bestand tatsächlich unter anderem im Konsum diverser alkoholischer Getränke. Nachdem es dem Regisseur aber damit zu bunt wurde konzentrierte man sich stattdessen auf das Studieren von russischen Marathon-Trinkgelagen auf YouTube.

Ein weiteres Starbesetztes Drama mit einer geschundenen aber willensstarken Figur, gespielt von Christopher Walken, ist der am 01. Juli erschienene Percy.

Weitere Beiträge

Liebesdings

PARTNER
110min.de

We Own this City

ACTION

Thor – Love and Thunder

DRAMAKOMÖDIE

Der Beste Film aller Zeiten

SCIFI / HORROR

Black Phone

DRAMA

Elvis