DRAMA

Albträumer

Wie verarbeitet man den Tod eines geliebten Menschen? Dieser so wichtigen und schwierigen Frage widmet sich das deutsche Drama Albträumer. Bei den Hofer Filmtagen 2020 erstmals aufgeführt, kommt das einfühlsame Coming-of-Age-Drama ab dem 12. August nun auch in die deutschen Kinos.

kurhaus production

Die Handlung

Ein Drama erschüttert ein beschauliches Dorf im Schwarzwald. Dennis (Andreas Warmbrunn), der Bruder der 17-jährige Rebekka (Sarah Mahita) hat Suizid begangen. Seitdem fühlt sie nur noch eine tiefe Leere und versucht den Verlust zu verarbeiten. Auf ihre Eltern kann sie dabei wenig zählen. Diese versuchen nur die bürgerliche Fassade aufrechtzuerhalten und sich in eine vermeintlich heile Welt zurückzuziehen. An einer Aufarbeitung des Schicksals ihres Sohnes sind sie nicht interessiert. Als dann plötzlich Vincent (Béla Gábor Lenz), der ehemalige beste Freund von Dennis nach langer Zeit ins Dorf zurückkehrt, werden alte Wunden wieder aufgerissen. Gegen den Widerstand ihrer Eltern, die in Vincent den Schuldigen für ihre Tragödie sehen, sucht Rebekka Kontakt zu diesem, und über ihn auch Zugang zu ihrem Schmerz.

Langsam kommen sich die beiden Jugendlichen näher und es entwickelt sich eine stürmische Liebesbeziehung, die heilsam, aber auch zunehmend zerstörerisch wirkt. Als die Lage zunehmend eskaliert, muss Rebekka den Ausbruch wagen, um sich selbst zu finden.

Hintergrundinfos

Albträumer ist beileibe kein einfacher Wohlfühlfilm. Das Jugenddrama und Langfilm-Regiedebüt von Philipp Klinger wendet sich tatsächlichen Gefühlen und der Verarbeitung von Verlust und Trauer zu, anstatt nur vorsichtig drumherum zu schleichen. Dem schwierigen Thema Suizid und wie Hinterbliebene damit zu kämpfen haben, begegnet der Regisseur äußerst geschmackvoll und eindrücklich. Auf die Frage, ob der Freitod eines Menschen sich jemals wirklich verstehen ließe, findet auch Albträumer keine finale Antwort. Doch das muss er auch nicht, denn er stellt die richtigen Fragen und zeigt in geschmackvoller Weise, wie unterschiedlich Menschen mit Verlust umgehen. Für alle, die bereit sind, den emotionalen Trauerprozess zweier junger Menschen zu begleiten, ist der Film eine definitive Empfehlung.

Ein weiterer kleiner Geheimtipp, ebenfalls über eine etwas andere Liebesgeschichte, für Cineasten die es tiefgründiger mögen, ist das deutsche Drama Glück.

Weitere Beiträge

Schachnovelle

Je suis Karl

PARTNER
110min.de

Schumacher – Eine Netflix Doku

Dune

PARTNER
110min.de

Filmwerke zum Terroranschlag von 9/11

DRAMA

Ein Nasser Hund