KOMÖDIE

Tod auf dem Nil

Die Krimi-Romane von Agatha Christie gehören zu den beliebtesten der Welt. Nun erscheint mit der Verfilmung von Tod auf dem Nil die Fortsetzung zu Mord im Orient-Express von 2017. Wie wird der eloquente wie scharfsinnige Hercule Poirot, erneut gespielt vom ebensolchen Kenneth Branagh diesmal das Verbrechen aufklären?

20th Century

Die Handlung

Erneut begibt sich Meisterdetektiv und Lebemann Hercule Poirot (Kenneth Branagh) auf eine Reise und schließt sich hierfür in Ägypten einer bunt-gemischten Resegruppe an. Zusammen besteigen sie einen Dampfer auf dem Nil und erhoffen sich eine fröhliche und faszinierende Flussfahrt. Doch kaum haben sie den Hafen verlassen, passiert an Bord ein Mord. Erneut muss Poirot seine Spitzfindigkeit und Deduktiven Fähigkeiten unter Beweis stellen und den Schuldigen finden. Doch wie bei seinem vergangenen Abenteuer im Orient-Express hat auch hier jeder der Passagiere ein Motiv.

Was hat Jacqueline de Bellefort (Emma Mackey) und Simon Doyle (Armie Hammer) zu verheimlichen? Welche Rolle spielt die reiche und schöne Linnet Ridgeway (Gal Gadot) noch in der Geschichte? Und könnte vielleicht einer der anderen Passagiere wie das Dienstmädchen Louise Bourget (Rose Leslie), ihr Buchhalter Andrew Katchadourian (Ali Fazal) oder die berühmte Marie Van Schuyler (Jennifer Saunders) etwas mit dem Mord zu tun haben? Rasch nimmt Poirot seine Ermittlungen, um den Kreis der Verdächtigen zu minimieren. Doch wie immer ist nichts wie es scheint und bis der Täter gefunden ist, kommen noch einige unerwartete Wendungen auf Monsieur Poirot zu.

Hintergrundinfos

Fast verwunderlich ist es, dass als eins der meistgelesenen Klassiker, Agatha Christies Tod auf dem Nil (1973) bisher nur eine Film-Adaption aus dem Jahre 1978 erfahren hat. Die Kino-Verfilmung von und mit Kenneth Branagh erscheint nach einer Verschiebung im letzten Jahr hierzulande am 10. Februar 2022. Und erneut hat der Regisseur und Schauspieler in Doppelfunktion einen prominenten Cast an seiner Seite versammelt. Neu mit dabei ist die Blockbuster-erfahrene Gal Gadot sowie Armie Hammer.

Für die Dreharbeiten war sich weder Branagh noch Ridley Scott als einer der Produzenten für nichts zu schade. In aufwendigster Schwerarbeit wurde innerhalb von 30 Wochen ein riesiges selbstgebautes Schiff gebaut, wo die meisten der Szenen des Films spielen. Weitere Aufnahmen abseits des Dampfers fanden hingegen im politisch stabileren Marokko und nicht in Ägypten, wo die Geschichte schließlich spielt, statt. Sollte auch das zweite Poirot-Abenteuer Tod auf dem Nil ein Erfolg an den Kinokassen werden, steht einem finalen dritten Teil wohl nichts mehr im Wege. Dass 20th Century und Disney den Start Pandemie bedingt verschoben haben, ist hierfür ein erstes gutes Zeichen. Schließlich will man in so vielen offenen Kinos wie möglich starten, um an den „Box-Offices“ die Kassen klingeln zu lassen.

Bis dahin lohnt es sich ein Blick auf Gal Gadots neusten Film The 355 zu werfen. Sowie den Kunst-Krimi-Thriller The Lost Leonardo.

Weitere Beiträge

PARTNER
110min.de

We Own this City

ACTION

Thor – Love and Thunder

DRAMAKOMÖDIE

Der Beste Film aller Zeiten

SCIFI / HORROR

Black Phone

DRAMA

Elvis

PARTNER
110min.de

The Umbrella Academy – Staffel 3