DRAMA

Lara

Ab 7. November im Kino

Lara Jenkins 60. Geburtstag beginnt wie jeder Tag mit einem Becher Tee und einer Zigarette. Dabei ist heute ein ganz besonderer Tag für Lara: ihr Sohn Viktor gibt ein großes Solo-Klavierkonzert – das erste Mal mit einer eigenen Komposition. Seine Mutter hat er nicht dazu eingeladen; wohl aber seinen Vater Paul mit der neuen Lebensgefährtin. Lara hat indessen ihre eigenen Pläne. Sie hat sich die letzten Konzertkarten gesichert, die sie nun verteilen will – nach einem sehr eigenwilligen Prinzip – als Geburtstagsgeschenk für sich selbst. Doch der Tag verläuft anders als erwartet… “Lara” ist die erste Zusammenarbeit zwischen STUDIOCANAL und Jan-Ole Gerster. Kalle Friz, CEO von STUDIOCANAL Deutschland: “Seit Oh Boy wartet das deutsche Kino gespannt auf den nächsten Film von Jan-Ole Gerster, der sicherlich eines der aufregendsten neuen Regietalente ist. Wie kein anderer erzählt Gerster zwischenmenschliche Beziehungen mit feinem Humor, großer Authentizität und viel Herz und wir freuen uns sehr bei “Lara” dabei zu sein.” “Lara” ist – wie bereits Oh Boy – eine Produktion von Schiwago Film, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Mitteldeutschen Medienförderung, der FFA und dem DFFF in Koproduktion mit dem Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) Leuchtstoff (Redakteurin: Cooky Ziesche), dem Bayerischen Rundfunk (BR) (Redakteurin: Claudia Simionescu) und ARTE (Redakteur: Andreas Schreitmüller). Den Weltvertrieb hat Beta Cinema übernommen.

Weitere Beiträge

The Ice Road

DOKUMENTATION

So Weit – Ein Fahrrad, eine Gitarre und 1400 km Neuanfang

DRAMA

Percy

DOKUMENTATION

Courage

DRAMA

Das Wunder von Fatima

DOKUMENTATION

Zustand und Gelände