Malignant

James Wan, der Schöpfer des modernen Slasher-Klassikers Saw präsentiert sein nächstes Horror-Meisterwerk. Den albtraumhaften und surrealen Malignant. Was ist Vision, was Realität? Oder ist beides ein und dasselbe? Ab dem 02. September warte die Antwort darauf im Kino.

Warner Bros

Die Handlung

Die in ihrer Kindheit adoptierte Madison (Annabelle Wallis) wird im Schlaf regelmäßig von Bildern grausiger Morde heimgesucht. Diese scheinen erschreckend real zu sein und bringen Madison um den Verstand. Denn immer mehr holt sie ihre traumatische Vergangenheit ein. Könnte ihr früherer Fantasiefreund Gabriel etwas damit zu tun haben? Geschehen die Taten wirklich oder existieren die blutigen Vorfälle nur in ihren Gedanken? Die Grenze zwischen Wahrheit und Einbildung verschwimmen immer mehr während Madison versucht sich von den schrecklichen Bildern zu befreien.

Hintergrundinfos

Inzwischen gilt James Wan als ein Virtuose und Größe des Horror-Films. Mit seinen Erfolgsfilmen The Conjuring, Saw und Insidious brachte er ein Millionenpublikum zum erschaudern. Hinter den Kulissen arbeitete Wan auch diesmal mit zahlreichen bewährten Mitstreitern zusammen. Darunter Kameramann Don Burgess, Editor Kirk M. Morri sowie Kostümdesignerin Lisa Norcia. Dies merkt man auch am fantastischen und hochwertigen Look von Malignant. Durch die dunkelrote Farbpalette, tolle Practical effects und zur düsteren Stimmung beitragende Kameraeinstellungen zieht einen der Film förmlich in seinen Bann. Die Idee zu Malignant entstand dabei in Kooperation mit der Schauspielerin Ingrid Bisu und Akela Cooper, wobei letztere auch das Drehbuch schrieb.

Zusätzlich ist Malignant eine liebevolle Hommage an das Genre des „Giallo“. Dem legendären italienische Thriller-Subgenre, das als eine Art Vorläufer des Slashers gilt und sich vor allem durch intensive Farben, auffällige charakteristische Stilmittel und blutige, häufig sexualisierte Gewalt auszeichnet. Ganz klar beherrscht Wan sein Handwerk und erschafft auf Basis des alten Genre-Vorläufers etwas ganz Neues, eigenes und erschreckendes. Passend ist auch hier der Horrorfilm-Titel gewählt. Denn auf Englisch bedeutet „malignant“ so viel wie „bösartig“ oder „heimtückisch“, was die ganze Stimmung und Idee des Films perfekt ausdrückt.

Noch mehr Horror-Unterhaltung für hartgesottene gibt es mit The Vigil und The Empty Man.

Weitere Beiträge

Kino-Neustarts im Oktober

Ron läuft schief

The French Dispatch

Freak City

Kino-Neustarts im Oktober

PARTNER
110min.de

Inside Job

Halloween Kills

ACTION

Venom – Let There Be Carnage