Der Stein zum Leben

Ab 23. Mai

Michael Spengler ist Steinmetz und macht Grabsteine – aber nicht irgendwelche! Ganz besondere Steine sollen es sein, das wünschen sich seine Kunden. Und sie wissen, dass sie bei Herr Spengler an der richtigen Adresse sind, denn er kann jeden Wunsch umsetzen und die Persönlichkeit des Verstorbenen in seiner Arbeit widerspiegeln. Dafür setzt er sich lange und intensiv mit den Menschen auseinander, die mit einem Auftrag an ihn herantreten, und natürlich auch mit dem Menschen, auf dessen Grab der Stein später stehen soll. In seiner Werkstatt, einem ehemaligen Zirkuswagen und einem Frachtcontainer, übersetzt Spengler mit den Trauernden die Lebensgeschichte der Verstorbenen in Stein, wodurch nach und nach eine völlig neue Verbindung der Menschen zu den Toten entstehen kann.

Regisseurin Katinka Zeuner widmet sich in ihrem Dokumentarfilm der Endlichkeit des Lebens und zeigt dabei nicht nur einen Steinmetz, der Grabsteine gestaltet, sondern vor allem die Verarbeitung von Tod, Verlust und Erinnerung.

Quelle: filmstarts.de

(238)

Über den Autor
-

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>