Title: 5 Dinge, die wir uns von Star Trek 4 erhoffen

Man kann durchaus sagen, dass „Star Trek Beyond“ 2016 ein weiterer Schritt in die richtige Richtung für das Star Trek-Franchise war. Unser Review kann hier gelesen werden, und während der Film keine von uns gewünschte Verbesserung nach „Star Trek: Into Darkness“ war, war er doch für die Fans ziemlich unterhaltsam. Es war das erste Mal seit des Neustarts der Reihe, dass wir beachtlich viel Zeit auf einem fremden Planeten verbringen. Und auch wenn die Geschichte ein bisschen einfach war, hat es doch Spaß gemacht, Zeit im Weltraum mit Captain Kirk (Chris Pine) und seiner Crew zu verbringen.

Der Erfolg von „Star Trek Beyond“ garantierte schon ein viertes Teil der modernen Serie in naher Zukunft. Wir haben nicht viele Details darüber, wie der vierte Teil aussehen würde, aber hier sind ein paar Dinge, die wir uns von dem noch unbenannten „Star Trek 4“ erhoffen:

1. Eine große Rolle für Chris Hemsworth

Es wird schnell vergessen, dass Chris Hemsworth bereits in den modernen Star-Trek-Filmen erschienen ist. 2009 hatte er eine kurze Rolle als George Kirk (James‘ Vater) in „Star Trek“. Nach diesem Beitrag wurden Gerüchte darüber bestätigt, dass Hemsworth diese Rolle in den nächsten Film wieder einnehmen wird. Es ist jedoch nicht bekannt, wie viel wir von ihm zu sehen bekommen. Wir hoffen aber, dass er eine große Rolle spielen wird.

2. Mehr von Bones

Karl Urban mag nicht der erste Schauspieler sein, den wir mit diesem Film verbinden, aber er hat eine leidenschaftliche Anhängerschaft unter den Fans und seine Comic Relief war ein von den besseren Apekten von „Star Trek Beyond“. In der Rolle des Arztes „Bones“ McCoy verbrachte Urban in dem letzten Film überraschend viel Zeit auf der Leinwand und trug damit viel zu der Qualität des Filmes bei. Es wäre schön, wenn auch das Filmstudio dies erkannt hätte und Urban und seiner Figur Bones mehr Aufmerksamkeit schenken wird.

3. Zurückhaltung bei Chekov

Die Reihe musste leider mit einer Tragödie des realen Lebens umgehen, als Anton Yelchin, der jungen Schauspieler, der Chekov verkörperte, bei einem tragischen Unfall Anfang 2016 verstarb. Ein Artikel berichtet davon, J.J. Abrams angedeutet hat, dass er und die Crew hinter „Star Trek 4“ nicht vorhaben, Chekov zu ersetzen, und wir hoffen, dass er seinem Wort treu bleibt. Es ist schwierig für jede Serie, nach einem solchen Vorfall weiterzumachen und es wird sicherlich viel Versuchung geben, einen neuen Schauspieler für die Rolle zu casten oder die Situation durch eine beiläufige Erklärung seiner Abwesenheit zu verharmlosen. Manchmal ist es am besten für einen Film, den Verlauf des wahren Lebens zu akzeptieren. Es wäre schön, eine gewisse Zurückhaltung im Hinblick auf den Charakter Chekov zu sehen und den nächsten Film Yelchin zu widmen.

4. Eine Videospiel-Adaptation

Es ist es überraschend, dass wir in der Gaming-Welt bisher nicht viel von „Star Trek“ gesehen haben. Diese Seite führt unter anderem ein „Star Trek“ Slot-Spiel unter einer Handvoll Casinospielen, und das ist auch keine Überraschung. Casino-Sites verwenden häufig populäre Filme als Hintergrundthema für Jackpot und Slot Spiele, um ein größeres Publikum zu erreichen, aber das Mainstream-Gaming ist noch nicht auf diesen Zug aufgesprungen. Der Versuch einer Spiel-Adaptation aus dem Jahr 2013 floppte und es wäre schön zu sehen, wenn mit „Star Trek 4“ ein Spiel erscheinen würde, dass der Reihe gerecht wird.

5. Keine Spoiler

Zu guter Letzt hoffen wir, nicht zu viel zu herausfinden. Abrams ist über anstehende Projekte sehr wortkarg, und soviel wir spekulieren können, was „Star Trek 4“ uns bringen mag, ist doch am besten, wenn es eine Überraschung bleibt!

(56664)

Tags:
Über den Autor
-

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>