DBZ: Ressurection F

Das Dragonball Franchise lebt von neuen Spielen und den Serien. Mit am erfolgreichsten sind die Geschichten von Son-Goku in Dragonball Z. Ab dem 9.12. erscheint die Fortsetzung zur Freezer Saga mit dem Film „Dragonball Z: Ressurection F“ auf DVD und Bluray für die heimischen Gefilde. Lest in unserem Test, was euch erwartet!
Mit „Dragonball Z: Ressurection F“ kam Anfang September 2016 zum ersten Mal ein DB Film in die deutschen Kinos. Inhaltlich ist dieser nach „Dragonball Z: Kampf der Götter“ anzusiedeln und bildet einen von vielen Elementen in dem erfolgreichen Dragonball Franchise. Zum ersten Mal konnte man ein Anime um Son-Goku und seine Freunde in die deutschen Kinos bringen. Drei Monate später erscheint nun der Film für zuhause. Doch welche Story erwartet euch?

Son-Goku und Vegeta

Son-Goku und Vegeta

Fern von der Heimat trainieren Son-Goku und sein erbitterter Erzfeind Vegeta bei Beerus, dem Gott der Vernichtung, ihre Kampfkunst. Währenddessen versuchen Schergen von dem besiegten Saiyajin Anführer Freezer diesen wieder zum Leben zu erwecken. Mit Hilfe der Dragonballs und dem mächtigen Drachen Sheng-Long gelingt ihnen dieses Vorhaben und so kehrt Freezer zurück, um selbst noch mächtiger zu werden. Sein einziges Ziel: die Rache an Son-Goku und der Menschheit.

Im Grunde ist die Geschichte an sich nicht neu und liefert mit Freezer einen alten Bekannten zurück auf die Bildfläche, der entschlossener ist, denn je und eine Streitmacht aufgebaut hat, die ihresgleichen sucht. Ohne die Unterstützung des mächtigen Son-Goku sind die Z-Krieger den Massen an Kämpfern von Freezer hilflos ausgeliefert. Schaffen Son-Goku und Vegeta es rechtzeitig auf die Erde, um diese und ihre Freunde zu retten?

Die Z-Krieger machen sich bereit

Die Z-Krieger machen sich bereit

In knapp über 90 Minuten wird ein weiterer Teil um Son-Gokus Geschichte erzählt. Vorneweg muss man leider sagen, ohne dabei großartig zu Spoilern…die Kämpfe bzw. der finale Kampf ist eher unspektakulär, verglichen mit den Bosskämpfen aus der Serie. Die Rückkehr von Freezer, als ultimativer Boss, ist definitiv nicht schlecht. Im Film wirkt dieser jedoch relativ blass und die Gerissenheit aus der Serie fehlt.

Der Dragonball-Schöpfer Akira Toriyama hat bei dem Film das Konzept, Drehbuch und Charakterdesign übernommen. Regie führte der bereits mit der Serie betraute Tadayoshi Yamamuro.
Entgegen der ursprünglichen Überlegungen des Verleihers Kazé wurde die Synchronisierung der Charaktere mit den altbekannten Stimmen durchgeführt. Als Kenner der Serie fühlt man sich somit direkt wohl und kann so einen Bogen zur Vergangenheit schlagen. Der Schnitt und die Bilder an sich sind gut und passen zu der bekannten Umsetzung. Wie bereits schon erwähnt kommen die Kämpfe jedoch zu kurz. Auch wenn Son-Goku und Vegeta zeigen können, was sie bei Beerus gelernt haben so fehlt jedoch die liebgewonnene Super-Saiyajin Form oder der übermächtige Riesenaffe.

Die BluRay Version

Die BluRay Version

Veröffentlicht wird der Film in drei Versionen. Die DVD Version beinhaltet ein Wendecover. Als Bonus gibt es ein Interview mit dem Produzenten und einen Beitrag zur Filmpremiere. Zusätzlich erhaltet ihr ein interessantes Q&A mit den Synchronsprechern. Als Tonformat steht euch auf der DVD DD5.1 zur Verfügung bei dem ihr die deutsche Synchronisierung oder das japanische Original mit deutschen Untertiteln genießen könnt. Der Unterschied zur BluRay ist im Gegensatz zur DVD Version die bessere Auflösung und der Ton in DTS-HD MA 5.1 welcher für sattere Sounds auf der Heimkinoanlage sorgt. Die Limited Collector’s Edition beinhaltet zusätzlich ein Filmposter und eine 3D Version des Films.

 

(12309)

Für Fanboys ein Muss!

Spass
Story
Qualität
Mit „Dragonball Z: Ressurection F“ geht die Geschichte um Freezer interessant weiter. Die Qualität in Ton in Bild von der Kinoumsetzung ist ordentlich und bietet den zu erwartenden Standard. Die angebotenen Versionen sind auch sehr interessant, wobei die Collector’s Edition das ein oder andere Gimmick mehr gut vertragen hätte. Inhaltlich ist der Film kurzweilig und für die Berieselung nebenbei in Ordnung. Leider kommen die fulminanten Kämpfe mit den Supermoves und Transformationen etwas zu kurz und verfehlen so die Einzigartigkeit der Serie. Als verspätetes Nikolausgeschenk oder zu Weihnachten für einen DBZ Fanboy absolut empfehlenswert.
Für die breite Masse eher nicht geeignet
Über den Autor
- Redakteur bei Cinetrend.de

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>